Wir danken unseren Partnern

                                                      Muay Thai

 

Muay Thai oder thailändisches Boxen ist eine über 1000 Jahre alte Kampfkunst, die beim Kampf Fuß-, Hand-Armtechniken anwendet.

In alten Schriften werden als die 8 Grundwaffen des thailändischen Boxkampfes Fäuste, Ellenbogen, Knie und Füße angegeben.

Die Thailänder sind sehr stolz auf ihren Traditionssport. Seine Popularität kann mit der des Fußballs in Europa oder Footballs in Amerika verglichen werden.

 Im Unterschied zu klassischem Karate oder Kung Fu werden beim Thai-Boxen die Schläge in einem Wettkampf mit voller Kraft ohne Abstoppen versetzt. Die Kämpfer treten heute wie damals barfuß auf und tragen Boxhandschuhe. Außer den Faustschlägen sind auch Ellenbogen-und Kniestöße sowie Fußtritte erlaubt, wobei der Gegner auch zu Boden geworfen werden darf. Vorführungsformen oder Kata gibt es beim Thai-Boxen nicht.

Exaktes Treffen, flüssige Bewegungen und Reflexe werden durch ständiges Sparring sowie durch Schlagtraining gegen einen Sandsack oder Schlagpolster entwickelt.

Während des Sparrings wird Schutzausrüstung getragen, damit unnötige Verletzungen vermieden werden. Bei solchen Trainingsmethoden ist es nicht schwer zu erraten warum thailändische Boxer in Wettkämpfen mit Gegnern, die andere Kampfkünste betreiben, oft den Sieg davon getragen haben.

Das was dem Thai-Boxen ein besonderes Kennzeichen und einen eigenen Reiz gibt, ist die Musik die während des ganzen Wettkampfes läuft sowie das traditionelle Ritual, das von den Kämpfern vor Beginn des Kampfes ausgeführt wird (Wai-Kru).

Vor Kampfbeginn wird nach alter Sitte vorgeführt, dass der Kämpfer mit einer graziösen Verbeugung, die Hände über dem Kopf haltend, zunächst das Publikum begrüßt. Danach wird den Trainern auf eine ähnliche Weise Achtung erwiesen. Anschließend folgt eine Serie von verlangsamten Bewegungen, die einem Tanz ähneln, eigentlich aber Bewegungen aus dem Thai-Boxen symbolisieren. Wai Kru bedeutet in grober Übersetzung „die Angst aus dem Herzen verjagen“. Nak Muay heißt der Kämpfer.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?